Debo Wyss Grandjean

geboren am 1. September 1973 in Bern, Schweiz, seit 2003 Mutter einer Tochter und seit 2006 eines Sohnes. 

«Theaterbegeistert, Filmliebhaberin, steht gern auf der Bühne, am Mikrofon oder vor der Kamera, im Leben eher scheu, kann sich kaum still halten, manchmal zu bescheiden, reist gern, benutzt die öffentlichen Verkehrsmittel, oft per Trottinette oder Velo unterwegs, notorische Schnarchlerin, liebt ihre Arbeit, sprachgewandt, Leseratte, schreibt gerne Kurzgeschichten, sonnenhungrig, kurz entschlossen, enthusiastisch, risikobereit, auch mal mit dem Kopf durch die Wand.»


- varietäter-bewegtes theater: Unterhaltung nach Mass, fachbezogen,   thematisch- pointiert
- Spielerin und Management TAP Theater am Puls, Theaterimprovisation
- Vorbereitung, Vermittlung und Moderation Schulkonzerte bee-flat
- Theaterprojekte an Schulen, Theaterpädagogin, Drehbücher auf Anfrage
- Moderation diverser Anlässe
- Sprechaufträge auf Anfrage
- Briefing und Einführung Bewerbungstraining von Pro Juventute
- Arbeit als «Gegenüber» für Bewerbungsgespräche, Weiterbildungen u.ä.      Figurenstudie und Verkörperung derselben

 

WERDEGANG 

Lehrerseminar Marzili, Bern (CH)
Ausbildung für Neuen Tanz, «bewegungs - art» Freiburg (D)
Ecole International de Théâtre LASSAAD, Brüssel (B) 

SPRACHEN Mundart, Hochdeutsch, Französisch, Englisch, wenig Italienisch 

MUSIKALITÄT Sopranstimme, Violine

THEATER «Die Macht der Gewohnheit» von Thomas Bernhard in Freiburg (D) Regie: Frithwin Wagner Lippok, Ausruferin des Stadttheaters Freiburg (D), Tournée mit dem Zirkus «Sapperlot» in Süddeutschland, «Hannah & Maude» von J.F.Noonan in Bern, Regie: Ernesto Hausammann, Gründung der eigenen Theaterformation: varietäter – bewegtes theater zusammen mit Kathrin Fischer Niklaus, eigene Theaterproduktionen www.varietaeter.ch, «Turmzeit» ein poetisch skurriler Rundgang auf dem Turm des Berner Münsters zur Adventszeit, Konzept: Dominique Saner, Expo.02 Kommunikationsrebellin im «Empire of Silence» Swisscom - Pavillon Biel, Kurzfristige Übernahme der Rolle der Dienerin für eine verletzte Schauspielerin in «Timon von Athen» nach W. Shakespeare mit «Der Zeitgeist», Regie: Laurent Gröflin, Auftritte in der Schwingerhalle Basel, «Bern be-geistert» und «bärenstark» ein geisterhafter und ein bärenstarker Stadtrundgang mit Maja Vogelsanger durch Berns alte Gassen im Rahmen des Kinder - und Jugendtheaterfestivals SPOT in Kooperation mit dem Schlachthaus Theater Bern, Backstagerin des Solostücks «vol de nuit» von Philipp Boë, theatrale Recherche in die surreale Welt des René Magritte, Auftritte im Espace Culturel Biel, Casino Theater Winterthur, Improvisationstheater mit TAP Theater am Puls Bern, diverse Auftritte, «Sphères Play» in Zürich, Kulturabend von Ursus & Nadeschkin, «Erlach lacht» Komikfestival am See, szenischen Gottesdienst «Ein Mensch brach den Schlaf». Übernahme der Rolle der Magd / Wirtin, Regie: B. Mahler, «Soorser Comedy Täg», Stadttheater Sursee mit Oropax, «Casino Mix» im Casino Winterthur mit Michel Gammenthaler, FKK (Fritsches Künstler Kantine) im Casinotheater Winterthur, Moderation Marco Fritsche, «Ein Himmel für den kleinen Bären», ein Figurentheater nach Dolf Verroen, Eigenproduktion Theater Stadelhofen, Regie: Klaus Henner Russius

THEATER UND MUSIK «Reise nach Tripiti» musikalische Reise zum Bilderbuch von H.U. Steger mit 28 Kontrabässen unter der Leitung von Bettina Keller und einer Erzählerin bzw. Spielerin Aktions- und Vorstellungstage der Musikschulen der Stadt und Umgebung Bern im Schaufenster des Musikgeschäfts Krompolz, Bindeglied zwischen den musizierenden Schülern / Lehrkräften und den Passanten schaffen, Auftritt am Bazar der Rudolf Steiner Schule zusammen mit der Volksmusikgruppe  La Folia und dem Berner Troubadour Fritz Widmer als theatrales Bindeglied, «Hanny Christen» Zusammenarbiet mit Bettina Keller und 30 Kontrabässen, ein  musikalisches und szenisches Porträt dieser hartnäckigen Schweizer Tanzmusiksammlerin, «AnTon», theatraler roter Faden zur Musik von 100 Celli und Kontrabässen, theatrale Begleitung des Bassprojekts von Bettina Keller und Co. zum 20 jährigen Jubiläum der Basskonzerte

FILM Hauptrolle in den Kurzfilmen «Passagen», «Schlampe» und «süsssauer», Idee und Umsetzung Stefanie Klemm, Bern, zwei verschiedene Hauptrollen auf der interaktiven CD Rom «KONFLixCLIPS» für das Friedensdorf in Broc, Kamera, Regie und Schnitt Loic Voillat, Fribourg, Streitgespräch eines Paars und Statement für den «Club» im SRF zum Thema Cooles Leben-doofe Politik? Nebenrolle im Tanzfilm «Allee der Kosmonauten» der Cie. Sasha Waltz, Berlin, Tanzvideo «Do it Tanz!» mit dem Solo «Spaziergang eines Fusinopril» an den 12. Berner Tanztagen

THEATERPÄDAGOGIK / REGIE / WORKSHOPS Workshop für Film- und Theaterschaffende in Colombo, Sri Lanka am SLTTI (Film- und Fernsehinstitut) zum Thema «Stummfilm«, Regie mit Eigenkreationen in Zusammenarbeit mit SchülerInnen, Regieassistenz im Szenischen Gottesdienst «Ein Mensch brach den Schlaf» zum Thema Niklaus von Flüe am Basler Münster und auf Tournée in der gesamten Schweiz, Regie: Beatrice Mahler, Text: Pfr. Bernhard Rothen, Comixtheaterkurs für den Theaterklub am Schlachthaus Theater Bern (Comix), Theaterpädagogin Stadt und Kanton Bern seit 2000, regelmässige theaterpädagogische Begleitung von Projekten des Theaterfrühlings

MODERATION Moderation «Soirée Spéctaculaire» I- IV, 2. Festivallafolia in Laupen mit Volksmusik aus Ost und West, 25 Jahre Schlupfhuus Zürich, Kinder und Jugendhaus, Eröffnung des offiziellen Teils mit Elmar Ledergerber und Ellen Ringier, Lesung des Kurzgeschichtenwettbewerbs «Wenn ich ein Baum wäre» am 125 jährigen Jubiläum des Schosshaldenfriedhofs Bern, Interview und Moderation mit dem Stadtgärtner René Häfeli und den Friedhofsleitenden Hansueli Meyer und Max Jaggi, Zauberlaterne Schweizer Filmklub für Kinder (7 Saisons) und diverse Vertretungen für Spezialanlässe der Zauberlaterne, Moderation und Begleitung der Konzerte für Schulklassen des Konzertveranstalters bee-flat Bern für Jazz - und Worldmusik Konzerte

DIVERSES «the twist story» Choreographie: David Zambrano (VEN), Solo «Spaziergang eines Fusinopril», von Debo Wyss, Auftritte an den Festivals in Freiburg D, Euro Szene Leipzig D und Kaserne Basel CH, «le chant des loups» Choreographie: Kathrin Bösiger Bern, 3 Monate als Tanzleherein für Einheimische in Malé (Malediven), Arbeit als Modell des belgischen Jungstylisten «Willy», diverse Wettbewerbe und Shows, Modell für verschiedene Kunsthochschulen und Ateliers in Belgien und der Schweiz, Mitgestaltung der Gottesdienste zum Schulbeginn 2016 und 2017 als clowneske Figur , freie Mitarbeiterin von Pro Juventute Bern als Erzählerin «Potz Tuusig - eine Geschichte rund ums Geld» sowie Briefing Bewerbungstraining für 8. Klassen im Kanton Bern, Schatzsuche und Geschichten in der Kirche Johannes Bern Breitenrain am Nachbarschaftstag 2018

WICHTIGE LEHRERINNEN UND LEHRER David Zambrano (VEN), Anzu Furukawa (JAP), Cesc Gelabert (E), Lilo Stahl (D), Wolfgang Graf (D), Bernd Ka (D), Madeleine Mahler (CH), Regula Mahler (CH), Nicole Cacchivio (CH), Lassaad (B), Yoshi Oida (JAP)